Zum Hauptinhalt springen

Rechtssicherer Umgang mit Materialpreissteigerungen am Bau

 

Seminarbeschreibung 

Die Bauwirtschaft wird stärker als jede andere Branche vor neue, unvorhersehbare Herausforderungen gestellt. Ereignisse wie die Corona-Pandemie, der Krieg in der Ukraine aber auch der Lockdown in Shanghai haben direkte Auswirkungen auf Abläufe in aktuelle und zukünftige Bauvorhaben, so z.B.: Plötzlicher Preisanstieg von Material oder aber Material ist am Markt nicht mehr oder nur mit erheblich zeitlichem Verzug verfügbar. Der Bausektor steht heute vor der Herausforderung, mit solchen Umständen wirtschaftlich und professionell umgehen zu müssen – betroffen sind dabei alle am Bau beteiligten Parteien, vom Auftraggeber bis zum Hersteller.
Antworten sucht man oft vergebens - im öffentlichen Bereich soll das Formblatt 225 diese Probleme lösen. Der Referent betrachtet in seinem Vortrag konkrete und aktuelle Problemstellungen im Zusammenhang mit der Materialknappheit und bietet praxisnahe rechtliche Lösungsansätze.
Der Referent ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Versicherungsrecht und Lehrbeauftragter der FH Münster. Als Anwalt in einer baurechtlichen Fachkanzlei aus Münster ist er regelmäßig mit diesen Themenkreisen betraut.


 


20. Juni 2022 – 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr - Online Seminar

Expertin:

Ari-Daniel Schmitz LL.M
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

260,– Euro für Mitglieder des vbw
300,–  Euro für Nichtmitglieder

Zielgruppe:

Vorstände und Geschäftsführer/innen von Wohnungsunternehmen, Architekten, Ingenieure, technische Mitarbeiter/innen

Anmeldung:

Bitte bis zum 13. Juni 2022

Ihr Ansprechpartner

Annette Röckel
Dipl. Verwaltungswirtin (FH)
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-601