Zum Hauptinhalt springen

Das neue Hinweisgeberschutzgesetz - Hintergründe und Vorstellung einer digitalen Lösung für die Pflichten von Wohnungsunternehmen

Online-Seminar

 

Seminarbeschreibung

Seit dem 27. Juli 2022 liegt der Regierungsentwurf zur Umsetzung der EU-Whistleblowing-Richtlinie vor. Experten erwarten, dass das neue Hinweisgeberschutzgesetz noch im Monat September 2022 verabschiedet werden und damit spätestens im Dezember dieses Jahres in Kraft treten wird. Betroffen sind sämtliche Unternehmen mit 50 Beschäftigen oder mehr, wobei für Unternehmen von 50 bis 249 Beschäftigten eine Übergangsfrist bis zum Dezember 2023 gilt. Zudem sind zahlreichen Unternehmen unabhängig von der Anzahl ihrer Beschäftigten betroffen, u.a. aus der Finanzdienstleistungs- und der Versicherungsbranche. 

Das Webinar bietet einen Überblick über die künftigen Pflichten der Unternehmen, u.a. mit Blick auf die verpflichtende Einrichtung eines sog. internen Meldekanals. Für die Einrichtung interner Meldekanäle gibt es technische Lösungen, von denen eine im Rahmen des Webinars vorgestellt wird. Ziel der technischen Lösung ist es, komplexe juristische Prozesse mit Hilfe moderner Technologien und Kommunikationsformen insbesondere für mittelständische Unternehmen leicht anwendbar zu machen. Neben Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen des neuen Hinweisgeberschutzgesetzes soll im Rahmen des Webinars zugleich eine technische Lösung vorgestellt werden und eine kurze Einführung in die Hinweisgeberplattform von whistle.law erfolgen. 

Der Referent Dr. Christian Badura ist Mitgründer von whistle.law und gibt während des Webinars Einblicke zum rechtlichen Hintergrund sowie zu den technischen Möglichkeiten, die künftigen Pflichten einfach und rechtssicher zu erfüllen.

 


19. Oktober 2022 – 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Online-Seminar

Experten:

RA Dr. Christian Badura
WERNER & BADURA Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)
kostenfrei
Zielgruppe:

 

Anmeldung:

Bitte bis zum 12. Oktober 2022

 Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Annette Röckel
Dipl. Verwaltungswirtin (FH)
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-601