Zum Hauptinhalt springen

Umsatzsteuer und Vorsteuerabzug bei Wohnungsunternehmen

Seminarbeschreibung

Häufig wird bei Wohnungsunternehmen die Umsatzsteuer unterschätzt, obwohl durch das Zusammentreffen von umsatzsteuerfreien Vermietungsumsätzen und steuerpflichtigen sonstigen Umsätzen die umsatzsteuerlichen Fragestellungen sehr komplex sind.
Wegen der bestehenden Verlustvorträge bei den Ertragsteuern gibt es Betriebsprüfer des Finanzamtes die ihr Hauptaugenmerk auf die Umsatzsteuer richten, weil dies der einzige Bereich ist, bei dem es zu Steuernachzahlungen kommen kann.
Teilweise machen auch Wohnungsunternehmen mögliche Vorsteuerbeträge überhaupt nicht geltend – weil man eben gewohnt ist, dass ein Vorsteuerabzug nicht möglich ist oder man die Höhe der möglichen Vorsteuerabzugsbeträge falsch einschätzt.
Das Seminar zeigt die Grundzüge der Umsatzsteuer auf und legt seinen Schwerpunkt auf Fragen, die für die Wohnungswirtschaft von Bedeutung sind – insbesondere auf den Vorsteuerabzug. Eingegangen wird auch auf den Bereich der Umsatzsteuer bei der Wohnungseigentumsverwaltung und die Umkehrung der Steuerschuldnerschaft bei Bauleistungen.



28. April  2021 – 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr
(AWI GmbH, Hohe Str. 16, 70174 Stuttgart)

Experte:

Fritz Schmidt StB
Geschäftsführer der WTS Stuttgart

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

180,– Euro für Mitglieder des vbw
210,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Getränke und Unterlagen

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen in der Betriebskostenabrechnung oder in der WEG-Verwaltung

Anmeldung:

 jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Barbara Wackermann
Kauffrau für Bürokommunikation
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-605