Zum Hauptinhalt springen

Die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes

Seminarbeschreibung

Im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD vom 07.02.2018 (Zeile 5204 bis 5208) ist die Reformierung des Wohnungseigentumsgesetzes aufgenommen, dort zunächst nur mit den Themen Barrierefreiheit, Elektromobilität, Einbruchschutz und Harmonisierung mit dem Mietrecht. Tatsächlich gibt es derzeit Reformaktivitäten, die weit über diese Punkte hinausgehen und das gesamte Wohnungseigentumsrecht betreffen, insbesondere die Komplexe der baulichen Veränderung, Modernisierung, modernisierende Instandhaltung und die dafür vom Gesetz bestimmten Voraussetzungen.

Es geht aber auch um formelle Fragen, etwa die grundsätzliche Kompetenz des Verwalters sowie der grundsätzlichen Beschlussfähigkeit ohne Rücksicht auf die anwesenden vertretenen Stimmrechte in der Eigentümerversammlung. Die wesentlichen Änderungsgesichtspunkte werden vorstellt und erläutert.


Seminarinhalte

Die wesentlichen Änderungen der aktuellen WEG–Reform:

  • Vorstellung der einzelnen Reform-Vorschläge
  • Praxisorientierte Diskussion und Erarbeitung von eigenen Vorschlägen


1. Juli 2020 – 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

(SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark,
Friedrich-Strobel-Weg 4 - 6, 70597 Stuttgart)

Experte:

RA Thomas Brandt
Rechtsanwalt für Miet- und WEG-Recht

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

285,– Euro für Mitglieder des vbw
320,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Mittagessen, Getränke und  Unterlagen
Zuschuss von 30 % oder 50 % aus
EU-Fachkursförderung beantragt.

Zielgruppe:

Immobilien-Verwalter; WEG-Verwalter und deren verantwortliche MitarbeiterInnen

Anmeldung:

Bitte bis zum 24. Juni 2020

Jetzt anmelden

 

 

Ihr Ansprechpartner

Barbara Wackermann
Kauffrau für Bürokommunikation
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-605
0711 16345-699