Zum Hauptinhalt springen

Hilfe, mein Mieter ist pleite! Was nun?

Das Insolvenzverfahren im Mietrecht

Seminarbeschreibung  

Die Szene ist filmreif: Ein ehemaliger Mieter schuldet Ihnen 20.000 €. Das Insolvenzverfahren wurde eröffnet. Der Treuhänder überweist Ihnen monatlich 0,00 €. An einem schönen Sommertag winkt Ihnen der Mieter aus einem gebrauchten Porsche, den er mit 10.000 € bar bezahlt hat, freudig zu. Sie erfahren, dass er eine Erbschaft von 20.000 € gemacht hat. Das Geld hat er allerdings nicht zur kompletten Tilgung seiner Schulden verwendet, sondern sich endlich den lang ersehnten Traum vom Sportwagen erfüllt. Sie ballen die Fäuste in der Tasche und fragen sich, ob da noch alles mit rechten Dingen zugeht. Und? Geht es noch?

Die Zahl der säumigen Mieter steigt ständig an. Damit verbunden sind häufige und hohe Mietausfälle. Angesichts der immer komplizierter werdenden gesetzlichen Regelungen auch und gerade im Insolvenzrecht ist der Vermieter oft überfordert, wenn es gilt, eigene Rechte im drohenden oder laufenden Insolvenzverfahren seines Mieters geltend zu machen.

Das Seminar führt ein in die schwierige Welt der Verbraucherinsolvenz.


Seminarinhalte 

    • Was ist ein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren?
    • Ist eine gerichtliche Geltendmachung meiner Forderungen überhaupt noch sinnvoll?
    • Worauf muss ich achten, wenn das Privatinsolvenzverfahren eröffnet wird?
    • Wie melde ich meine Forderungen an?
    • Wann kann ich meinem insolventen Mieter noch kündigen?
    • Steht dem Insolvenzverwalter ein Sonderkündigungsrecht zu?
    • Was passiert mit der Kaution?
    • Kann ich mit Guthaben aus Betriebskostenabrechnungen noch aufrechnen?
    • Was bedeutet die sogenannte Enthaftungserklärung nach § 109 InsO?
    • Besonderheiten bei Genossenschaften


      06. März 2018 – 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr
      (SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark,
      Friedrich-Strobel-Weg 4 - 6, 70597 Stuttgart)

      Experte:

      RA Detlef Wendt
      Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

      Teilnahmeentgelt:  
      (Umsatzsteuerbefreit)

      285,– Euro für Mitglieder des vbw
      320,– Euro für Nichtmitglieder
      inkl. Mittagessen, Getränke und Unterlagen
      Zuschuss von 30 % oder 50 % aus
      EU-Fachkursförderung möglich

      Zielgruppe:

      Vorstände, Geschäftsführer/innen, Mitarbeiter/innen von Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Hausverwalter/innen mit Sondermietenverwaltung

      Anmeldung:

      Bitte bis zum 27. Februar 2018

      Jetzt anmelden

      Ihr Ansprechpartner

      Barbara Wackermann
      Kauffrau für Bürokommunikation
      Veranstaltungsorganisation
      0711 16345-605
      0711 16345-699