Skip to main content

Umgang mit Zahlungsrückständen in der WEG-Verwaltung

Forderungsmanagement gegen Wohnungseigentümer

Seminarbeschreibung

Der WEG-Verwalter hat dafür zu sorgen, dass die WEG ausreichend Gelder erhält, um eine ordnungsgemäße Verwaltung und finanzielle Handlungsfähigkeit der WEG sicher zu stellen. Doch was passiert, wenn Wohnungseigentümer Hausgelder, Abrechnungsspitzen oder Sonderumlagen nicht beibringen? Da sich der Geldbedarf auf mehrere Schultern verteilt, besteht bei einzelnen Miteigentümern oft die Haltung, die Kollegen würden es schon richten und für den Geld-bedarf notfalls allein aufkommen. Diese Tendenz verstärkt sich massiv, wenn es um Baumaßnahmen geht, die den Schuldner nicht direkt betreffen (z.B. bei einer Mehrhausanlage in einem anderen Gebäude), oder er dabei ist, seine Wohnung zu verkaufen.

Um wirtschaftlichen Schaden für die Eigentümergemeinschaft abwenden und nicht selbst in die Haftung geraten zu können, muss der Verwalter dafür sorgen, dass Zahlungsrückstände zeitnah eingetrieben werden. Rechtliches Wissen für ein erfolgreiches Forderungsmanagement vermittelt dieses Seminar anhand vieler Beispielsfälle.


Seminarinhalte

  • Voraussetzungen für die Beitragsforderungen (Abgrenzung der finanziellen Mittel der WEG, Beschlussfassung, Fälligstellung)
  • Wie kommt der Verwalter schnell zum Geld?
  • Welche Druckmittel gibt es?
  • Solidarhaftung der Eigentümer: Müssen die Miteigentümer einspringen?
  • Was ist zu tun, wenn der Schuldner in Insolvenz gefallen ist oder seine Wohnung zwangsverwaltet wird?
  • Außergerichtliches und gerichtliches Inkasso rund um den Verzugsfall
  • Entziehung des Wohnungseigentums gem. §§ 18, 19 WEG
  • Was gilt bei einem Eigentümerwechsel?
  • Haftungsrisiken des Verwalter



30. März 2017 – 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr
(SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark,
Friedrich-Strobel-Weg 4 - 6, 70597 Stuttgart)

Experte:

Dr. Patrick Bruns
Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht Partner der Rechtsanwaltskanzlei LESSER in Baden-Baden

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

285,– Euro für Mitglieder des vbw
320,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Mittagessen, Getränke und Unterlagen
Zuschuss von 30 % oder 50 % aus EU-Fachkursförderung möglich

Zielgruppe:

WEG-Verwalter

Anmeldung:

Bitte bis zum 23. März 2017

Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Annette Röckel
Dipl. Verwaltungswirtin (FH)
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-601
0711 16345-699