Skip to main content

Forderungsmanagement –
auch unter sozialen Gesichtspunkten!

Seminarbeschreibung

Mit der Unterschrift unter einem Mietvertag verpflichten sich Mieter und Vermieter zur Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistungen. So hat der Vermieter beispielsweise die Mietsache in einem geeigneten Zustand zu übergeben und sie während der Vertragslaufzeit in diesem Zustand zu erhalten. Dem Mieter obliegt es im Gegenzug, die vertraglich geschuldeten Mietzahlungen zu leisten. Für den Vermieter empfiehlt es sich selbstverständlich, sich bereits vor Abschluss des Mietvertrages von der Zahlungsfähigkeit/Zahlungsmoral des Mieters ein Bild zu machen. Dennoch bleibt es trotz sorgfältiger Recherche nicht ausgeschlossen, dass die Mietzahlung eines Tages ausbleibt. Doch was nun?

Die weitere Vorgehensweise liegt in Ihrer Hand. Nun müssen Sie wichtige Entscheidungen treffen! Möchten Sie ein gerichtliches Mahn- bzw. Klageverfahren einleiten? Oder gehen Sie zunächst den Weg eines außergerichtlichen Mahnverfahrens und versuchen - ohne Einschaltung des Gerichts - die ausstehenden Forderungen einzutreiben?

Welche Möglichkeiten bieten sich bei der Durchführung eines außergerichtlichen Verfahrens an und welche Möglichkeiten haben Sie, den Mieter in seiner Schuldenbewältigung aktiv zu unterstützen? Auf all diese Fragen möchte Ihnen diese Seminarveranstaltung eine Antwort geben.


Seminarinhalte

  • Hauptpflichten des Vermieters und des Mieters
  • Absicherungsmöglichkeiten des Vermieters bei Mietausfall
    - Mietsicherheit
    - Patronatserklärung
  • Möglichkeiten des außergerichtlichen Mahnverfahrens
    - den Mieter aktiv unterstützen
    - Beispiele aus der Praxis
  • Gerichtliches Mahnverfahren/Klageverfahren
    - Mahnbescheid
    - Vollstreckungsbescheid
    - Zwangsvollstreckung


04. Juli 2017 – 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr
(SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark,
Friedrich-Strobel-Weg 4 - 6, 70597 Stuttgart)

Experte:

Michael Schanz
Leiter Immobilienmanagement
Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

285,– Euro für Mitglieder des vbw
320,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Mittagessen, Getränke und Unterlagen
Zuschuss von 30 % oder 50 % aus EU-Fachkursförderung möglich

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen im Wohnungsunternehmen

Anmeldung:

Bitte bis zum 27. Juni 2017

Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Annette Röckel
Dipl. Verwaltungswirtin (FH)
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-601
0711 16345-699