Zum Hauptinhalt springen

Aktiv zur Wärmewende mit der kommunalen Wärmeplanung

Online-Seminar

Seminarbeschreibung

Grüne Wärmenetze und klimaneutrale Einzelheizungen bieten Möglichkeiten für Wohnungsunternehmen, Klimaschutzziele einzuhalten. Mit der Verpflichtung zur Erstellung kommunaler Wärmepläne in großen Kreisstädten wird u.a. zusammen mit Wohnbauunternehmen, Energiedienstleistern und den Stadtwerken ausgearbeitet, wie bis zum Jahr 2040 (in einigen Kommunen 2035) die Wärmeerzeugung dekarbonisiert werden kann, individuell für jede Kommune unter ihren eigenen Rahmenbedingungen und Herausforderungen.

Um von diesen strategischen Überlegungen zur zukünftigen Wärmeversorgung profitieren zu können, ist es wichtig, möglichst frühzeitig in den Planungsprozess eingebunden zu sein.

In Einzelfällen mag dies in direktem Austausch mit dem lokalen Energieversorger gelingen. Prinzipiell ist es empfehlenswert, den Dialog mit der kommunalen Verwaltung und den kommunalen Energieplanern zu suchen, um z.B. beim Aufbau zentraler Wärmesysteme berücksichtigt zu werden. Das Seminar erklärt den Prozess der kommunalen Wärmeplanung und zeigt Möglichkeiten für Wohnungsunternehmen auf, sich daran zu beteiligen. Es werden auch Praxisbeispiele aus der Umsetzungsperspektive aus 10 kommunalen Wärmeplanungen aus Baden-Württemberg gezeigt.

Seminarinhalte

  • Ziel und Akteure der kommunalen Wärmeplanung
  • Chancen für Wohnungsunternehmen
  • Die Schritte der kommunalen Wärmeplanung
  • Schnittstellen kommunaler und regionaler Planungsinstrumente
  • Beteiligungsmöglichkeiten für Wohnungsunternehmen als Planungsbetroffene
  • Praxisbeispiele aus der Umsetzungsperspektive in Baden-Württemberg: Vorgehensweise und Ergebnisse, Hürden und Lösungsansätze
  • Fragen und Antworten zur Wärmeplanung

Auch darüber hinaus steht Herr Dr. Peters von der Landesenergieagentur KEA-BW natürlich sämtlichen Akteuren für kostenfreie Beratungen gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

14. Juli 2022 – 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Online-Seminar

Experten:

Dr. Max Peters
Bereichsleiter des Kompetenzzentrums Wärmewende der KEA-BW

M. Sc. Tobias Nusser
stellv. Abteilungsleiter Energiekonzeption bei der EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbH

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

50,– Euro für Mitglieder des vbw
80,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Unterlagen

Zielgruppe:

Entscheider in Wohnungsunternehmen, Nachhaltigkeitsbeauftragte in Wohnungsunternehmen

Anmeldung:

Bitte bis zum 7. Juli 2022

 Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Barbara Wackermann
Kauffrau für Bürokommunikation
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-605