Zum Hauptinhalt springen

Schallschutz im Wohnungsbau

Seminarbeschreibung  

Die DIN 4109: „Schallschutz um Hochbau“ wurde komplett überarbeitet und ist im Jahr 2016 bzw. in einer überarbeiteten Fassung 2018 neu erschienen. Für den Wohnungsbau ergeben sich bezüglich der bauaufsichtlichen Mindestanforderungen zwar nur geringe Änderungen gegenüber der Vorgängernorm, die privatrechtlich oftmals geschuldeten höheren Kennwerte werden allerdings durch die neue Norm nicht abgedeckt. Die bauaufsichtlichen und die privatrechtlichen Anforderungen sowie die neuen Nachweisverfahren werden anhand von praktischen Beispielen besprochen.


 

Seminarinhalte 

  • Grundlagen Bauakustik: Kenngrößen zum Schallschutz im Wohnungsbau.
  • Die neue DIN 4109: baurechtliche Mindestanforderungen, Nachweisverfahren und Bauteilkatalog
  • Aktuelle Rechtsprechung sowie weitere Regelwerke zum „erhöhten“ Schallschutz im Wohnungsbau


23. Mai 2019 – 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
(SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark, 
Friedrich-Strobel-Weg 4 - 6, 70597 Stuttgart)

Experte:

M.Sc. Dipl.-Ing.(FH) Martin Schneider
Akademischer Mitarbeiter der Hochschule für Technik Stuttgart. Mitarbeit in nationalen und internationalen Normungsgremien. Vorsitzender des Fachausschusses Bau- und Raumakustik in der Deutsche Gesellschaft für Akustik.

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

285,– Euro für Mitglieder des vbw
320,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Mittagessen, Getränke und Unterlagen
Zuschuss von 30 % oder 50 % aus
EU-Fachkursförderung beantragt

Zielgruppe:

Bauherren und Bauherrenvertreter, Architekten, baubetreuende Mitarbeiter von Hausverwaltungen und Bauträgern

Anmeldung:

 Bitte bis zum 16. Mai 2019

Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Barbara Wackermann
Kauffrau für Bürokommunikation
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-605
0711 16345-699