Zum Hauptinhalt springen

Datenschutz im WEG-Recht

Seminarbeschreibung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) stellt derzeit viele Immobilienverwaltungen vor große Herausforderungen. Seit dem 25.Mai 2018 werden Datenschutzverstöße zu einem echten Risiko, denn es kann richtig teuer werden. Aufgrund der neuen umfangreichen Informations- und Auskunftspflichten bedarf es einer Anpassung der bisher verwendeten Datenschutzhinweise und aller datenschutzrechtlich relevanten Prozesse.

Insbesondere WEG-Verwaltungen verfügen über eine große Anzahl personenbezogener Daten ihrer Kunden (Eigentümerlisten, oft mit Informationen über Geburtsdaten, Familienstand, Anzahl der Kinder, wirtschaftliche Verhältnisse). Dies bringt sowohl eine große Verantwortung als auch zahlreiche Pflichten mit sich.

Das Seminar befasst sich mit der praktischen Umsetzung der nach DSGVO und BDSG bestehenden datenschutzrechtlichen Pflichten im Bereich der WEG- und Immobilienverwaltung. Das zum Verständnis erforderliche theoretische Wissen wird anhand von alltäglichen Fallbeispielen vermittelt. Zahlreiche Muster und Beschlussvorlagen sollen die praktische Umsetzung erleichtern.


Seminarinhalte

Datenschutz: Basiswissen

  • Rechtsgrundlagen
  • Bundesdatenschutzgesetz und EU-Datenschutzverordnung
  • Datenschutz: Begrifflichkeiten
  • Sanktionen und Rechtsfolgen bei Verstößen
  • Relevanz des Datenschutzes in der WEG- und Mietverwaltung

Datenschutz im Verwaltungsunternehmen

  • Umsetzung des Datenschutzes in der WEG-Verwaltung
  • Notwendigkeit eines internen / externen Datenschutzbeauftragen
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung in der Hausverwaltung
  • Informationspflichten des Verwaltungsunternehmens
  • Technisch-organisatorische Maßnahmen
    - Mailverkehr und Verschlüsselung
    - Verwendung von Facebook, WhatsApp
    - Datensicherheit
  • Auftragsverarbeitungsverträge
  • Löschungsfristen
  • Überwachung und Schulung von Mitarbeitern und Auftragnehmern
  • Auskunftspflichten des Verwaltungsunternehmens

 Datenschutz in der Wohnungseigentümergemeinschaft

  • Datenschutzrechtliche Verantwortlichkeiten der WEG
  • Rechtliche Folgen der unterschiedlichen Rechtsauffassungen hierzu
  • Möglichkeiten der Haftungsbegrenzung für das Verwaltungsunternehmen und die Wohnungseigentümergemeinschaft
  • Verarbeitung von Daten der Wohnungseigentümergemeinschaft (Übernahme, Erhebung, Weitergabe)
  • Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
  • Auftragsverarbeitungsverträge
  • Informations- und Auskunftspflichten der WEG


21. November 2019 – 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

(SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark,
Friedrich-Strobel-Weg 4 - 6, 70597 Stuttgart)

Experte:

RA Dr. jur. Ralf Heydrich
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Rechtsanwaltskanzlei Halm & Preßer, Saarbrücken

Teilnahmeentgelt:  
(Umsatzsteuerbefreit)

285,– Euro für Mitglieder des vbw
320,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Mittagessen, Getränke und Unterlagen
Zuschuss von 30 % oder 50 % aus EU-Fachkursförderung möglich.

Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen aus Wohnungsunternehmen und aus kommunalen Verwaltungen, die mit der Begründung und Verwaltung von Wohnungseigentum befasst sind, Wohnungsverwalter/innen und Rechtsanwälte

Anmeldung:

Bitte bis zum 13. November 2019

Jetzt anmelden

Ihr Ansprechpartner

Annette Röckel
Dipl. Verwaltungswirtin (FH)
Veranstaltungsorganisation
0711 16345-601
0711 16345-699